“Female
Leadership”-Programm:

Frauen in Führung –
“Make it your Game”

Der weibliche Weg zum Erfolg – wie Managerinnen, Beraterinnen und weibliche Führungskräfte sichtbarer und wirksamer werden. Und was Männer damit zu tun haben. 

 

Female
Leadership Programm:

Frauen in Führung –
“Make it your Game”

Der weibliche Weg zum Erfolg – wie Managerinnen, Beraterinnen und weibliche Führungskräfte sichtbarer und wirksamer werden. Und was Männer damit zu tun haben. 

 

Ihre Herausforderungen:

Der Anteil von Frauen in Führung in Ihrem Unternehmen ist immer noch zu niedrig. Ihre Führungsriege ist vornehmlich männlich geprägt.  

Sie wünschen sich eine Welt, in der Männer und Frauen gleichberechtigt und auf Augenhöhe ihre gereiften männlichen und weiblichen Qualitäten einbringen. 

Über Lippenbekenntnisse und Teilzeitmodelle hinaus ist es Ihnen nicht gelungen, Frauen wirklich in Führung zu bringen. Das soll sich nun ändern: Sie möchten gerne eine Vorreiterrolle einnehmen und mit einem ganzheitlichen und innovativen Konzept einen Unterschied machen. 

Es hat den Anschein, dass manche Frauen lieber in der vermeintlichen Komfortzone verweilen, als sich klare Karriereziele zu setzen.  

Sie beobachten, dass viele Frauen ihren Ehrgeiz und den Wunsch nach Führungspositionen verlieren, wenn sie Familie gründen. Frauen sehen die Vereinbarkeit nicht.

Hier setzt 
„Make it your game“ an. 

Make it your game“ ist ein Coaching-Programm, das weibliche Talente fördert und ermutigt, in Führung zu gehen. Es wurde in Ko-Kreation mit Dr. Christine Solf, Nora Heger (beide von Accenture) und Carsten Steiner von der Development Group entwickelt. Das Programm bestärkt Frauen darin, in der Beratung oder im Unternehmen zu bleiben und stärkt ihr unternehmerisches Selbstbewusstsein. Es vermittelt Freude an Erfolg und Einfluss.  

Aber „Make it your game“ setzt nicht nur bei den Frauen an. Reinen Frauenförderungsprogrammen sind natürliche Grenzen gesetzt.

Es geht darum, das weibliche und das männliche Prinzip ausgewogen einzubringen – nicht im Kampf, sondern in einem neuen Miteinander. Wenn Frauenförderung über Lippenbekenntnisse hinausgehen soll, müssen sich männliche und weibliche Stereotypen auflösen. Entscheidend ist die Kultur im Unternehmen, wonach Leistung beurteilt und Verantwortung geteilt wird.

Sie benötigen daher ein neues Bewusstsein – auch bei den Männern an der Macht. Nur so kann es einen echten Mindshift und ein Vorleben der neuen, diversen Welt in der Führungsmannschaft geben. Das erfordert weit mehr strukturelle Maßnahmen als bisher, um zukünftig im „War for talents“ ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben. Sie müssen Ihren Kund*innen demonstrieren, dass Sie das Thema „Diversity“ ernst nehmen.

 

Variante 01

„Make it your game –
als Frau in Führung gehen“ 

Ich unterstütze die Teilnehmerinnen dabei, eigene Stereotypen, negative Glaubenssätze und Ängste zu hinterfragen und aufzulösen. Sie setzen sich souverän mit sich selbst auseinander, um zu erfahren, was sie können, und was nicht, was sie wollen, und was nicht.  

Inhalt:

Die Frauen werden in den Coaching-Sequenzen darin bestärkt, aktiv eine eigene, starke Marke aufzubauen. Sie arbeiten an der eigenen Präsenz, suchen sich eine Bühne, um sichtbar zu werden. So können sie sich auf Prestige- statt auf Fleißaufgaben konzentrieren. Sie richten den Fokus darauf, Nutzen zu stiften, etwas zu bewirken und zu führen. Das ist wichtiger, als gefallen zu wollen – und wichtiger als Fleiß und Perfektionismus. Sie lernen, einfach zu handeln – und nicht darauf zu warten, wie Dornröschen wachgeküsst zu werden.

 

Format

  • 4 x Ein-Tages-Workshop für Female Potentials in Abständen von ca. drei Wochen (mit maximal sechs Teilnehmerinnen)
  • Kuratierte Self-Study/Homework zwischen den Treffen
  • 1 Coach


Ihr Nutzen aus Variante 1:

Sie erreichen durch das Programm motivierte, selbstbewusste und durchsetzungsstarke weibliche Talente.  

Fokus-Themen:

  • Gewinner-Mindset: Fokussierte Karriereplanung betreiben und unternehmerisches Selbstvertrauen entwickeln.
  • High Performance durch Selbstwirksamkeit und „Emotional Mastery“.
  • Personal Brand: Wofür stehe ich?
  • Sichtbarkeit, Positionierung, Selbstbehauptung und Vernetzung – ohne „der bessere Mann“ zu sein.

Variante 02

„Make it our game –
als Team in Führung gehen“

Ich unterstütze die Teilnehmerinnen dabei, eigene Stereotypen, negative Glaubenssätze und Ängste zu hinterfragen und aufzulösen. Sie setzen sich souverän mit sich selbst auseinander, um zu erfahren, was sie können, und was nicht, was sie wollen, und was nicht.  

Inhalt:

Die Frauen werden in den Coaching-Sequenzen darin bestärkt, aktiv eine eigene, starke Marke aufzubauen. Sie arbeiten an der eigenen Präsenz, suchen sich eine Bühne, um sichtbar zu werden. So können sie sich auf Prestige- statt auf Fleißaufgaben konzentrieren. Sie richten den Fokus darauf, Nutzen zu stiften, etwas zu bewirken und zu führen. Das ist wichtiger, als gefallen zu wollen – und wichtiger als Fleiß und Perfektionismus. Sie lernen, einfach zu handeln – und nicht darauf zu warten, wie Dornröschen wachgeküsst zu werden.

 

Format

  • 6-monatiges Programm für nominierte Female Potentials (max. acht Teilnehmerinnen)
  • Kick-Off Session mit dem Management
  • 5 Gruppencoaching-Sessions à 1,5 Tagen
  • Je 1 Einzelcoaching pro Teilnehmerin zwischen den Gruppencoaching-Sessions
  • Kuratierte Self-Study/Homework zwischen den Treffen
  • 1 Coach 

 

Ihr Nutzen aus Variante 2:

Sie erzielen mit dem Programm mehr Sichtbarkeit für Frauen. Sie haben motivierte, selbstbewusste und durchsetzungsstarke weibliche Talente. Ihr Unternehmen erwirbt durch das Programm Aufmerksamkeit und nimmt eine gesellschaftliche Vorreiterrolle ein. Sie finden Beachtung in den Medien und erleichtern das Recruiting von Frauen. 

Fokus-Themen:

  • Gewinner-Mindset: Fokussierte Karriereplanung betreiben und unternehmerisches Selbstvertrauen entwickeln.
  • High Performance durch Selbstwirksamkeit und „Emotional Mastery“.
  • Personal Brand: Wofür stehe ich?
  • Sichtbarkeit, Positionierung, Selbstbehauptung und Vernetzung – ohne „der bessere Mann“ zu sein.
  • Die Spielregeln der Macht: In Variante 2 beschäftigen wir uns auf der systemischen Ebene mit der Struktur, in der die Frauen ihren Karriereweg gehen wollen. Wir schauen uns dieses oft männlich dominierte Spielfeld und die Unterschiede zwischen männlicher und weiblicher Kommunikation an. Sie lernen, zielorientiert damit umzugehen.
  • Einzelcoachings: Diese bieten einen geschützten Rahmen für die Bearbeitung individueller Themen.

Variante 03

Make “Executive Diversity” our corporate game.

Die Reifung hin zu echter “Executive Diversity” ist mir ein großes Anliegen. Ich bin davon überzeugt, daß Unternehmen nur durch eine gute Balance zwischen männlichen und weiblichen Qualitäten im Top-Management den Aufgaben der Zukunft nachhaltig gewachsen sein werden. Daher erfordert dieses Programm die strukturelle und organisatorische Unterstützung durch das Management für „Executive Diversity”.

Inhalt:

Zusätzlich zu den Inhalten aus Variante 1 und 2: Kulturelle Veränderungen erfordern einen langen Atem und ein sehr hohes Commitment: Die nachhaltige Entwicklung diverser Führungsidentitäten und Führungskarrieren bedarf des konsequenten Zusammenspiels mit der Organisation und den wichtigen Entscheider*innen. Dies wird unter anderem durch einen Awareness Workshop mit dem Top-Management und durch individuelle Begleitung der Coachees durch Sponsor*innen aus dem Management sichergestellt.

 

Format

  • 10 – monatiges Programm für nominierte Female High Performers (max. zehn Teilnehmerinnen)
  • Einbindung des (Top-)Managements, um weibliche und männliche Stereotypen aufzudecken und aufzulösen. Die Kultur im Unternehmen bezüglich Erfolgsdefinition und Aufteilung von Verantwortung wird hinterfragt.
  • Unterstützung durch Sponsor*innen aus dem Top-Management
  • Awareness Workshop mit Leadership Team (1 Tag)
  • Kick-Off Workshop mit Coachees und Sponsor*innen (Dinner am Vorabend, eintägiger gemeinsamer Workshop)
  • 5 Gruppencoaching-Sessions, je 2 Einzelcoachings pro Teilnehmerin zwischen den Gruppencoaching-Sessions
  • Kuratierte Self-Study/Homework zwischen den Treffen
  • Individuelle Treffen zwischen Sponsor*innen und Sponsees
  • Closing-Workshop mit Sponsor*innen
  • Das gesamte Programm wird durch ein Coach-Tandem betreut (weiblich/männlich)

Fokus-Themen:

  • Gewinner-Mindset: Fokussierte Karriereplanung betreiben und unternehmerisches Selbstvertrauen entwickeln.
  • High Performance durch Selbstwirksamkeit und „Emotional Mastery“.
  • Personal Brand: Wofür stehe ich?
  • Sichtbarkeit, Positionierung, Selbstbehauptung und Vernetzung – ohne „der bessere Mann“ zu sein.
  • Die Spielregeln der Macht: Wir beschäftigen uns auf der systemischen Ebene mit der Struktur, in der die Frauen ihren Karriereweg gehen wollen. Wir schauen uns dieses oft männlich dominierte Spielfeld und die Unterschiede zwischen männlicher und weiblicher Kommunikation an. Sie lernen, zielorientiert damit umzugehen.
  • Einzelcoachings: Diese bieten einen geschützten Rahmen für die Bearbeitung individueller Themen.

Ihr Nutzen aus Variante 3:

Sie setzen bewusst gelebte „Executive Diversity“ als essentiellen Erfolgsfaktor für Wertsteigerung und Wettbewerbsstärke ein. 

Diverse Teams agieren durch die Akzeptanz und Integration unterschiedlicher Sichtweisen, Ideen, Herangehensweisen und Erfahrungen deutlich erfolgreicher.

Sie erhöhen Ihre strategischen Potenziale und Wachstumschancen durch eine neue Art der Zusammenarbeit.  

Sie erfahren, wie Sie die besten Qualitäten aus verschiedenen Welten intelligent kombinieren: so zum Beispiel Fokus, Stärke, Durchsetzungs- und Überzeugungskraft mit Offenheit, Beziehungskompetenz, Dialogbereitschaft, Empathie, Intuition und Vertrauen. Das sind die besten Voraussetzungen für Innovation, Ko-Kreativität und Commitment. Unternehmen, die gezielt auf Diversität setzen, erhöhen ihre strategischen Potenziale und Wachstumschancen.  

Durch das diverse CoachDuo bekommen Sie unterschiedliche fachliche Perspektiven und Karriereerfahrungen aufgezeigt. Sie erfahren sowohl den männlichen wie den weiblichen Blick auf die Welt. 

Sie verzeichnen eine höhere Retention hochqualifizierter Frauen durch bewusstes Investment.  

Der Aufwand und die Kosten, um die Lücke zu schließen, wenn hochqualifizierte Frauen sich in die Familie „verabschieden“, ist um ein Vielfaches höher als das bewusste Investment in die Frauen, die schon da sind. Das funktioniert nur, wenn Unternehmen die notwendigen strukturellen und kulturellen Veränderungen nachhaltig angehen: Firmen verändern sich erst ab einer Frauenquote von mindestens 30% Frauen in Führung.  

 

Ich war selbst als  weibliche  Führungskraft  in einem männerdominierten Umfeld tätig. Ich verfüge über langjährige Erfahrungen mit Frauen-Coaching-Programmen. 

Ich habe bereits erfolgreich Programme bei renommierten Beratungen durchgeführt und coache seit Jahren Frauen in Führungspositionen in diversen Dax-30 Konzernen. 

Durch meine eigene Führungslaufbahn als Frau in einem männerdominierten Umfeld musste ich mir vieles erarbeiten und durch Erfahrungen lernen. Diese Erkenntnisse habe ich in ein umfassendes Coaching-Konzept übersetzt, um Frauen zu helfen, mit einem stabilen Anker in sich selbst und mehr Leichtigkeit in Führung zu gehen. 

 Ich habe immer gerne auch mit Männern gearbeitet. Ich kenne die Regeln auf ihrem Spielfeld. Das erleichtert mir den Zugang und erlaubt mir, Männern wie Frauen „interkulturelle Kompetenz“ beizubringen. Ich erhöhe das Verständnis füreinander und ermögliche ein neues, starkes und stärkendes Miteinander. 

Kundenstimmen

„Du bist ein echtes Rollenmodell für eine „Business Woman“. Du hast eine absolut positive Ausstrahlung und ich spüre Erfolg, Optimismus und echtes „Reinknien“ in unsere Themen.”
„Du erklärst die Themen, die im Coaching behandelt wurden, sehr klar und präzise.”
„Deine Erfahrung aus der Industrie, gepaart mit den methodischen Kompetenzen, ist grandios.”
„Du nimmst Dich ernst, aber nicht zu ernst. Du zeichnest Dich durch dienende Professionalität aus und siehst Dich als Instrument für die Potenzialentfaltung Deiner Kunden.”
„Du schaffst eine vertrauensvolle Atmosphäre und gibst wertvolles und ehrliches Feedback. Du gehst die Dinge auf ruhige, behutsame Art und gleichzeitig mit Impact an.”
„Positivmensch durch und durch: „Sunshine“.”
„Du bist ein grandioser Coach, weil Du den Raum aufmachst, in dem man sich öffnen kann. Mit Dir können Teilnehmer auch an tieferen Themen arbeiten. Du gibst uns Tipps und Tools, damit wir optimal wachsen können.”
„Du setzt Dich leidenschaftlich und begeistert für „Female Empowerment“ ein. Du kombinierst dies mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.”
„Starke Frau und Energiebündel hoch 10.”
„Deine Passion strahlt aus! Du verbindest Kreativität und Leichtigkeit mit der Businesswelt. Danke für viel Wärme!”
„Du bist so eine toughe Frau und dabei trotzdem weiblich – ein echtes Vorbild! Ich bin dankbar, Dich zu kennen. Ich finde es toll, wie Du Deinen Weg mit Würde gehst und dabei Selbstwert und Selbstliebe ausstrahlst und in die Welt bringst. Du bist ein Leuchtturm für alle Frauen auf ihrer Reise!”